Mittwoch, 20. Oktober 2010

eat, pray, love

Schick ihm Licht und Liebe, wenn du an ihn denkst. Und dann lass ihn einfach los.
Hingabe ist Liebe, überleg dir, wem oder was du sie widmen willst.
Wer ins Innere der Burg will, der muss durch den Graben schwimmen.
Lerne deine Gedanken auswählen, so wie du täglich deine Kleider auswählst.
Nichts ist ewig.
Ein Antevasin ist jemand, der bewusst auf die Geborgenheit einer Familie verzichtet, um dafür nach Erleuchtung zu suchen.
Du brauchst keinen Mann, Liz, du brauchst einen Helden.

Gott ist nicht gleich Gott. Nur, welche Bezeichnung ist dann... "richtiger"? Ich? Wir?

Kommentare:

Svenja-and-the-City hat gesagt…

Ich bin froh, deinen Blog entdeckt zu haben. Soviele Gedanken auf und ab, fröhlich, traurig, tiefsinnig, zum Nachdenken anregend.
"Schick ihm Liebe und das lass einfach los."? Puh, das kann ich nicht. Diese Loslas-Sache ist nicht so einfach, wie sie klingt.
Ich wünsch dir eine schöne Woche. Du hast eine Stammleserin mehr.
Grüße aus Kiel,
Svenja

Dana White hat gesagt…

Hallo Svenja, schön, dass du meinen Blog gefunden hast. Du hast ja einiges durchgemacht, grosser Respekt! Schau nicht nach hinten, schau nach vorn und sei geduldig mit jenen, die in dir den Mann sehen. Sie stecken noch in der Vergangenheit, da sie dich als solchen kennengelernt haben. Sie können nicht begreifen, dann Menschen sich verändern - schon gar nicht in ihrem Geschlecht. Alles Gute, we'll keep in touch!